FARC-EP verkündet Wiederbelebung des nördlichen Guerilla-Blocks

In einer Erklärung vom gestrigen 8. März der Fronten 19, 59, und 41 sowie dem Kommando Danilo García und der Kommission Bertulfo Álvarez wird die Wiederbelebung des ehemaligen Guerilla-Blocks Martín Caballero von der FARC-EP, Zweites Marquetalia, verkündet. An dem Treffen vom 4.-6. März waren die Kommandierenden der genannten Strukturen beteiligt, unter ihnen Jesús Santrich. Der Guerilla-Block Martín Caballero operiert an der karibischen Küste und im Magdalena Medio. Benannt ist der Guerilla-Block, den es schon vor der Entwaffnung und vor Abschluss des Friedensvertrages der alten FARC-EP gab, nach dem gleichnamigen im Jahr 2007 getöteten Kommandierenden.

Martín Caballero wurde im Jahr 1962 in der Stadt Barrancabermeja in der Region Santander geboren. Er war in der Kommunistischen Jugend (JUCO) in der Stadt Bucaramanga organisiert, bis er sich Anfang der 80er Jahre der Guerilla anschloss. Anfang der 90er Jahre wurde er Kommandant der 37. Kampffront der FARC-EP, die in den Regionen von Bolívar und Sucre agierte. Martín Caballero wurde Mitglied des Zentralen Generalstabs der FARC-EP. Am 24. Oktober 2007 starb er bei einer Bombardierung durch das Militär in den „Montes de María“, einer bergigen und dschungelähnlichen Region nahe der Karibikküste.

In der Erklärung wird nichte nur den Frauen zum Kampftag gratuliert, sondern Ziele festgelegt, wie das Reaktivieren der ehemaligen 35. und 37. Front. Gesprächsangebote und Kooperation gehen an die FARC-EP um Gentil Duarte und Iván Lozada, die mit ihren Strukturen der FARC-EP im Bruderkampf mit der FARC-EP, Zweites Marquetalia, stehen. Außerdem gibt es Angebote der Kooperation an die Strukturen um das ELN. Der Guerilla-Block soll, wie früher, aus einem einheitlichen Zentralkommando bestehen. Gemäß den alten Organisationsstrukturen sollen die Klandestine Kommunistische Partei (PCCC) und die Bolivarische Bewegung für das Neue Kolumbien (Movimiento Bolivariano por la Nueva Colombia) wiederaufgebaut werden.

This entry was posted in General. Bookmark the permalink.