13. Todestag des Guerilla-Helden Manuel Marulanda Vélez

An diesem Freitag, dem 26. März, jährt sich zum 13. Mal der Todestag des legendären kolumbianischen Guerillero Manuel Marulanda Vélez. 13 Jahre sind nach seinem Tod aus natürlichen Gründen vergangen. Zu seinen Ehren und als Erinnerung berief die Bolivarische Kontinentalkoordination CCB dazu auf, dass dieses Datum als „Internationaler Tag des Rechts der Völker auf bewaffnete Rebellion“ in Erinnerung an die Konsequenz und Entschlossenheit des lebenslangen Kampfes des kolumbianischen Bauernguerilleros begangen wird, der seit Marquetalia als junger Revolutionär ein Leben lang den Kampf der Bauern, Guerilla und Kommunisten-Kampf führte.

Freitag, 26. März:

15 Uhr Caracas

13 Uhr Mexiko-Stadt

14 Uhr Bogotá

20 Uhr Madrid

Auf YouTube wird per Stream das Event übertragen: https://youtube.com/channel/UCnm_-6nE1VX3jffi7MDP6tw

Während der Übertragung wird das Buch von Iván Márquez mit dem Titel „Das zweite Marquetalia“ vorgestellt, dass die Verbindung zwischen dem Kampf der Bauernguerilla in den 1960er Jahren mit dem heutigen Kampf der FARC-EP herstellt. Zudem partizipieren weitere Personen wie Iñaki Gil de San Vicente (Intellektueller und baskischer Kämpfer), Pável Blanco (Kommunistische Partei Mexikos), Narciso Isa Conde (Círculos Caamañistas), Néstor Kohan (Cátedra Che Guevara) und Carlos Morais  (Agora Galiza – Unidade Popular).

This entry was posted in General. Bookmark the permalink.