Mögliche willkürliche Verlegung von politischen Gefangenen aus dem Trakt 4 des Gefängnisses Comeb La Picota Bogotá in andere Gefängnisse des Landes unter Verstoß gegen das endgültige Friedensabkommen

Bezüglich einer drohenden willkürlichen Verlegung von politischen Gefangenen veröffentlichte die FARC ein Kommuniqué:

Der Nationale Politische Rat der Alternativen Revolutionären Kraft des Volkes, klagt an und lehnt die mögliche willkürliche Verlegung der politischen Gefangenen JAIR CAMILO PATIÑO, LUIS FERNANDO FRANCO REYES, LUIS CARLOS CIFUENTES PUERTA, URIEL ORDÓÑEZ, DUVÁN TRIVIÑO MORALES, FABIÁN VIRACACHÁ BALLEN ab. Sie werden derzeit im 4. Trakt des COMEB-Gefängnisses La Picota in Bogotá festgehalten.

Den Häftlingen ist bekannt, dass es derzeit einen Beschluss der nationalen Gefängnisbehörde INPEC gibt, der ihre Überstellung in verschiedene Gefängnisse des Landes anordnet, darunter nach Tramacua in Valledupar, Dorada Caldas, Pola und in das Cómbita in Boyacá aus unbekannten Gründen. Es ist bemerkenswert, dass bei der Errichtung des endgültigen Abkommens über die Beendigung des Konfliktes und die Schaffung eines stabilen und dauerhaften Friedens, das zwischen der nationalen Regierung und der FARC-EP unterzeichnet wurde, der Trakt 4 des Gefängnisses von La Picota für die Gruppierung und Konzentration der Mitglieder der Guerillagruppe FARC-EP, die sich in Haft befanden, bestimmt wurde.

Derzeit warten im Trakt 4 mehr als 50 politische Gefangene auf die Festlegung ihrer Rechtslage vor der Sondergerichtsbarkeit für den Frieden. Der Trakt 4 ist einer der sichersten innerhalb des Gefängnisses nach den von den politischen Gefangenen vereinbarten Regeln des Zusammenlebens. Diese Harmonie und gute Koexistenz wurde jedoch durch die Entscheidungen der Direktiven der Leitung der INPEC und der Leitung des La Picota-Gefängnisses beeinträchtigt, die trotz der Tatsache, dass der Trakt als Zentrum für die Gruppierung und Konzentration von den politischen Gefangenen der FARC-EP im Rahmen des endgültigen Friedensabkommens gilt, derzeit willkürlich beabsichtigt, mehrere unserer Gefährten, denen noch die Freiheit entzogen ist, zu verlegen, ohne dass ihr rechtlicher Status festgelegt ist, was für unsere Partei besorgniserregend ist, weil dieses das Vereinbarte in Havanna – Kuba torpediert und bricht.

In Übereinstimmung mit dem Vorherigen rufen wir die internationale Gemeinschaft, den Garanten des endgültigen Friedensabkommens, sowie alle Nichtregierungsorganisationen auf, vom kolumbianischen Staat die Einhaltung der Vereinbarungen über die politischen Gefangenen unserer Organisation zu fordern, ihre Menschenrechte zu gewährleisten und grundlegenden Garantien gegen die willkürlichen und destabilisierenden Entscheidungen der Leitungen des Gefängnisses von La Picota. Wir fordern die nationale Regierung und die zuständigen Behörden auf, diese willkürlichen Maßnahmen nicht durchzuführen.

Alternative Revolutionäre Kraft des Volkes FARC

Bogotá, 17. Dezember 2019

This entry was posted in General. Bookmark the permalink.