Hände weg von Venezuela

Die Alternative Revolutionäre Kraft des Volkes FARC solidarisiert sich und bekundet gegenüber der nationalen und internationalen Gemeinschaft unsere volle Unterstützung für die Bolivarische Republik Venezuela in diesem neuen Angriff des transnationalen Kapital und des amerikanischen Imperialismus, von Herrn Trump angeführt, mit der Unterstützung der venezolanischen Rechten und des Kontinents.

Mit einer Lügenrede über die Hilfe für die Venezolaner beabsichtigt die amerikanische Regierung, durch die irreführende Darstellung des Embargos die Öltochter CITGO und die internationalen Konten des venezolanischen Staates zu übernehmen. Hinzu kommen die Wirtschaftsblockade und mehr als 60 Spionageflüge über sein Territorium in einer echten terroristischen und internationalen Kampagne der Piraterie, die sich direkt auf die Menschen auswirkt und ihnen den Zugang zu Nahrungsmitteln, Medikamenten und Überweisungen von ihren Verwandten im Ausland verhindert.

Das wirkliche Interesse dieser Sektoren besteht nicht darin, das venezolanische Volk vor einer angeblichen Diktatur zu schützen, sondern ihre hegemoniale und geopolitische Neupositionierung in der Region, unter anderem des natürlichen Reichtums wie Erdöl, anzueignen sowie das Beispiel der Unabhängigkeit und der Würde des venezolanischen Volkes zu bestrafen.

Dies stellt einen klaren Verstoß gegen die Grundprinzipien des Völkerrechts dar, wie die Achtung der Souveränität der Staaten und die Nichteinmischung eines anderen Staates in seine inneren Angelegenheiten.

Es verstößt auch gegen die Resolution 2131 der Vereinten Nationen von 1965, in der es heißt: „Kein Staat darf die Anwendung wirtschaftlicher, politischer oder sonstiger Maßnahmen anwenden oder fördern, um einen anderen Staat dazu zu zwingen, von ihm die Unterordnung der Ausübung seiner Hoheitsrechte zu erlangen oder Vorteile jeglicher Art daraus zu ziehen. Außerdem darf kein Staat subversive, terroristische oder bewaffnete Aktivitäten organisieren, unterstützen, fördern, finanzieren, aufstacheln oder tolerieren, die auf den gewaltsamen Sturz des Regimes eines anderen Staates abzielen und in einen Bürgerkrieg eines anderen Staates einzugreifen.“

Wir fordern die kolumbianische Regierung auf, von dieser interventionistischen Politik abzuweichen, die uns zur Speerspitze einer Aggression gegen ein Schwestervolk macht und wir fordern sie auf, sich ohne Einmischung von außen zum Dialog zwischen Venezolanern auszusprechen.

Nationaler Politischer Rat
Alternative Revolutionäre Kraft des Volkes, FARC
Bogotá, 10. August 2019

This entry was posted in General. Bookmark the permalink.