Angriffe auf Webseiten und soziale Medien

Nicht nur die Partei FARC hat derzeit mit unzähligen konzentrierten Angriffen auf ihre Webseite zu tun, wie sie selbst mitteilte. Auch wir als Kolumbieninfo können derzeit aufgrund einer Sperrung den Twitter-Account nicht mehr nutzen. Weitere Twitter-Accounts wurden von der FARC-EP, Zweites Marquetalia, und ihr nahestehender Organisationen gesperrt.

Natürlich kann hier spekuliert werden, wer für die zahlreichen Angriffe verantwortlich ist. Aber unser Blick geht klar in Richtung der Regierung von Duque und dem rechtsextremen und paramilitärischen Netzwerken mitsamt der staatlichen Sicherheitskräfte.

This entry was posted in General. Bookmark the permalink.